Kosten & Vergütung 

Die anwaltliche Vergütung wird in der Regel auf der Basis des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes nebst Vergütungsverzeichnis berechnet und richtet sich nach dem gesetzlichen oder dem gerichtlich festgesetzten Gegenstandswert.

Für ein Erstberatungsgespräch sieht das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz bei der Beratung von Verbrauchern eine Begrenzung auf maximal 190,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer vor, das ist derzeit ein Betrag in Höhe von insgesamt 226,10 €.

Gerne sprechen wir mit Ihnen im ersten persönlichen Gespräch oder auch vorab telefonisch, wie sich der konkrete Gegenstandswert im Falle Ihres Rechtsproblems ermittelt und zeigen Ihnen transparent die sich daraus voraussichtlich ergebene Rechtsanwaltsvergütung auf.

Alternativ sind wir bereit, mit Ihnen eine Honorarvereinbarung abzuschließen, bei der wir minutengenau und unter Darlegung unserer konkreten Tätigkeit den vereinbarten Stundensatz abrechnen. Eine solche wird in jedem Fall gesondert mit Ihnen verhandelt und nur mit Ihrer Zustimmung vertraglich niedergelegt.

Die Vergütung versteht sich jeweils zzgl. Auslagen (Fahrtkosten etc.) und dem jeweils gültigen Mehrwertsteuersatz.

Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Ihre Rechtschutzversicherung die Inanspruchnahme anwaltlicher Tätigkeit deckt, ist es ratsam, dass Sie sich vorab durch eine Anfrage bei Ihrer Rechtschutzversicherung Klarheit verschaffen.

Bei engen Einkommens-undVermögensverhältnissen besteht für die außergerichtlicheTätigkeit die Möglichkeit, Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen. Sie können sich vor dem ersten Termin beim Rechtsanwalt bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht dafür einen Berechtigungsschein aushändigen lassen.

Im gerichtlichen Verfahren kann in diesem Fall Prozesskostenhilfe bzw. Verfahrenskostenhilfe bewilligt werden. Darüber entscheidet das Gericht.

Wissenswertes

Bußgeldkatalog

Pressemitteilungen

Nov. 2020

Haus & Grund kooperiert mit Energieversorger

Der Verein informierte seine Mitglieder über Neuigkeiten in einem Rundschreiben.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...

Okt. 2020

Haus und Grund informiert über Schein-Mietverträge

Vorsitzender Körner wendet sich in einem Rundschreiben an die Mitglieder.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...

Apr. 2020

Haus-&-Grund-Justiziar räumt mit Gerüchten auf

Der Verein Bad Lauterberger und Umgebung informiert über Mietrecht in Zeiten von Corona und sagt Veranstaltungen ab.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...

Feb. 2020

Güntzler erklärt Grundsteuerreform

Es wird Gewinner und Verlierer geben“, sagt der Bundestags-Abgeordnete.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...

Okt. 2019

Haus und Grund: Eike Röger ist Ehrenvorsitzender

Haus-und-Grund-Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung ausgezeichnet. Gast war der Landesvorsitzende.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...

Okt. 2018

Röger gibt Vorsitz bei Haus und Grund ab

Andreas Körner übernimmt den Vorsitz. Dr. Hans Reinhold Horst und beerbt den langjährigen Vorstand.
Lesen Sie den ganzen Artikel des HarzKuriers...